Die Friedberger Zweite empfängt am Sonntag ab 16 Uhr die SG Kempten – Kottern zum letzten Saisonspiel. Der Gegner aus dem Allgäu kann den Abstieg nicht mehr vermeiden, die Herzogstädter hoffen noch auf die Relegation.

Sportlich jedoch geht es in dieser Partie um wenig. Friedberg wird die Landesliga auf dem elften Rang beenden, Kempten muss den Gang eine Liga tiefer antreten. Die Herzogstädter hingegen haben ihr Schicksal nicht mehr in der eigenen Hand: Von den Resultaten aus der 3. Liga Ost wird es abhängen, ob sie zwei Relegationsspiele besteiten dürfen oder der SG folgen müssen. Die Saison in der 3. Liga endet allerdings erst am kommenden Wochenende.

Doch Trainer Gerald Schwarz will das letzte Saisonspiel keinesfalls abschenken: „Für uns ist das ein ganz normales Spiel, auf das wir uns so gewissenhaft wie immer vorbereitet haben. Natürlich wollen wir uns mit einem Sieg von unseren Fans aus der regulären Saison verabschieden. Unsere sportliche Situation ist während der kommenden 60 Minuten nicht in unseren Köpfen, wir denken ausschließlich an die Aufgabe gegen Kempten. Diese wollen wir unbedingt erfolgreich lösen.“