Ab 19.30 Uhr geht es für die Friedberger Zweite im Nachbarschaftsderby gegen Kissing um Punkte in der Bezirksoberliga. Die Partie in der Paartalhalle sieht die Herzogstädter gegen eines der aufstrebenden Teams in der Bezirksoberliga.

Kissing gehört nämlich zu einem exklusiven Club: Nur dem SC und Göggingen gelang es in dieser Saison, dem Tabellenführer aus Gundelfingen Punkte abzunehmen. Der Vierte leidet noch unter seinem schwachen Start in die Saison, hat aber in den Wochen seit der Winterpause kaum noch Punkte abgegeben. Im Hinspiel war Kissing klar besser als der TSV, mit einem 27:19 Erfolg in Friedberg distanzierte man Mitte November den Nachbarn.

Friedberg hat sich von den letzten Abstiegssorgen befreit mit dem Heimsieg gegen Ichenhausen am vergangenen Wochenende.

Der Neuaufbau mit einer jungen Mannschaft nach dem Abstieg aus der Landesliga kann so in der kommenden Spielzeit in der Bezirksoberliga weitergehen. Im prestigeträchtigen Derby gegen Kissing möchte der TSV noch einmal alles abrufen, um vielleicht die Überraschung zu schaffen.

 

Domenico Giannino (gia)