Zum Hinrundenabschluss empfängt die Friedberger Zweite Bobingen. Am Sonntag ab 14.30 Uhr wollen die Handballer einen erfolgreichen Abschluss des Handballjahres schaffen.

Der Sechste der Bezirksoberliga steht dabei einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde im gesicherten Mittelfeld. Am letzten Samstag verpasste Friedberg nur knapp einen Sieg gegen Königsbrunn. Bobingen hingegen verlor deutlich gegen Haunstetten 2, den Zweiten der Liga.

Das bringt dem Friedberger Gegner Platz acht ein, nur zwei Zähler hinter dem TSV.

Die Hinrunde der Friedberger Zweiten sah wechselhafte Leistungen. Nach einem guten Start spielte der TSV für kurze Zeit sogar ganz vorne mit, ehe die Begegnung gegen den Tabellenführer aus Göggingen in einer hohen Niederlage endete. Seitdem wechselten sich oft ansprechende Leistungen zu Hause mit manchen Partien in der Fremde ab, in der die Mannschaft nach einigen Rückschlägen das Spielen komplett einstellte.

Für den Sonntag kann Trainerin Sandy Mair auf den kompletten Kader zurückgreifen. Zwar sind einige Spieler angeschlagen, ihrem Einsatz im letzten Spiel des Jahres sollte aber dennoch nichts im Wege stehen. Dann hat die Mannschaft über einen Monat Pause, ehe es am 18. Januar zum Derby nach Kissing geht.

 

Domenico Giannino