Im Auswärtsspiel beim HC Sulzbach Rosenberg schaffte die Friedberger C – Jugend den zweiten Saisonsieg in der Bayernliga. Beim 27:25 (14:10) vergaben die Handballer aber nach einer guten ersten Hälfte fast noch den Erfolg.  

Trotz kleiner Startschwierigkeiten in der Abwehrarbeit konnten die Gäste mit sicheren Angriffen das Spiel in der ersten Halbzeit immer kontrollieren und führten nach 18 Minuten mit 10:6. Diesen Vorsprung brachten sie sicher in die Pause und führten bei Wiederanpfiff mit 14:10. Bis dahin war der TSV das klar bessere Team und war verdient vorne.

Doch dann gingen in verschiedenen Situationen die Organisation und auch die im ersten Durchgang vorhandene spielerische Überlegenheit verloren. Die Herzogstädter ermöglichten dem Gegner einfache Tore durch unsichere Abwehrarbeit und Unkonzentriertheiten im Angriff und sahen sich jetzt sogar nach 32 Minuten mit 16:17 im Rückstand. Dies sollte aber die einzige Führung von Sulzbach bleiben.

Denn Friedberg nahm danach den Kampf an und arbeitete defensiv gut zusammen. Vorne machten die gut zu Ende gespielten Angriffe dem Gegner große Probleme. Nach dem 21:21 übernahm die C – Jugend darum wieder das Kommando und setzte sich vorentscheidend aus 24:21 ab.

Kilian Weigl, der am letzten Spieltag gleich 19 – mal getroffen hatte, war gegen Sulzbach mit 12 Toren wieder der beste Werfer seiner Mannschaft. Mit dem hart erkämpften 27:25 (14:10) gegen den HC schiebt sich diese in der Bayernliga auf Rang vier nach vorne.


Gehrke, Gut, Mannl D. (1), Stancu (3), Dehm (1), Häusler (4/1), Heitz, Einertshofer, Neumeier (2), Weigl (12/2), Kappler (4).