An ihrem ersten Rückrundenspieltag ging es für die weibliche D – Jugend der JSG Friedberg-Kissing nach Krumbach. Dort erwarteten sie mit dem SC Vöhringen und dem TSV Niederraunau zwei Mannschaften, gegen die in der Hinrunde ein harter Kampf um den Sieg geführt wurde. Diesmal hatten die Handballerinnen in der Bezirksoberliga jedoch beide Male das bessere Ende für sich.

Während das Hinspiel gegen Vöhringen mit einem Tor verloren wurde, konnte die JSG Friedberg-Kissing das Rückspiel mit einem klaren 21:13 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel gegen Niederraunau ging es spannender zu. Erst zum Ende hin setzte sich die JSG ab und konnte auch dieses Spiel mit 19:15 für sich entscheiden.

Die beiden Partien waren vor allem durch einen starken Kampfgeist geprägt. Alle Spielerinnen waren im Spiel eingebunden und konnten sich Torchancen erspielen. Besonders hervorzuheben war das schnelle Angriffsspiel von Timea Huber, die von den Gegnerinnen kaum gestoppt werden konnte und mit 20 Treffern die Hälfte der Tore erzielte. Auch die guten Torhüterleistungen haben zu den errungenen vier Punkten beigetragen.

 

Endl, Murphy, Huber, Jahn, Funk, Behrens, Schmuttermair, Drexler, Brönner