Der zweite Spieltag der weiblichen D - Jugend der JSG Friedberg-Kissing wurde in Kissing ausgetragen – Heimspieltag! In der Paartalhalle wollten die Gastgeberinnen vollen Einsatz zeigen und die ersten Punkte in dieser Saison holen.

Im ersten Spiel gegen den TSV Bäumenheim traten die Mädchen gegen einen aus der Qualirunde bekannten Gegner an. Im Mai war die JSG den Mädchen aus Bäumenheim deutlich überlegen. Auch heute sah es sehr schnell nach einem Sieg der Friedbergerinnen aus. Die Spielerinnen konnten zeigen, wie sie sich seit Mai weiterentwickelt haben. Im Angriff wurden Doppelpässe gespielt und viele Einzelaktionen von allen Positionen gezeigt. Auch in der Abwehr war eine Zusammenarbeit zu sehen. Das Spiel endete mit 15:4 für die JSG Friedberg-Kissing. Besonders erwähnenswert ist, dass an den Torerfolgen neun Spielerinnen beteiligt waren.

Danach waren die Handballmädchen vom BHC Königsbrunn 09 II zu Gast in Kissing. Die letzte Begegnung vor drei Wochen war allen noch in Erinnerung. In Königsbrunn gab es für die JSG eine klare Niederlage. Das sollte heute nicht so sein. Klare Absprachen in der Abwehr, keine Ballverluste und mehr Durchsetzungsvermögen im Angriff, so die Ansage für das heutige Spiel. Zum Teil konnte das durch die Gastgeberinnen umgesetzt werden. Königsbrunn hat jedoch keine Chance ausgelassen, ihre handballerische Überlegenheit zu zeigen. Das Spiel endete mit 15:7 für die Gäste. Auch in diesem Spiel ist die Verteilung der sieben Torerfolge auf sechs JSG-Mädchen sehr positiv als Mannschaftsleistung zu sehen. Auch die Anzahl an Wurfversuchen war wesentlich höher als bei der ersten Begegnung. Das ist eine positive Entwicklung, weiter so!

 

Ein großes Dankeschön an alle Helfer unseres Teams, die mit zu einem reibungslosen organisatorischen Ablauf des Handballspieltages beigetragen haben.

 

Es spielten:

Kefer, Lindenthal, Bäßler, Böhm, Holwell, Weilbacher, Ramsauer, Karaca, Segmüller, Behrens, Kratzer, Kühlewein